Kater Schnute

Paten gesucht, lebt in einer Pflegestelle

Schnute wurde im Spätsommer 2017 erstmalig auf dem Grundstück einer Tierfreundin gesichtet. Er war sehr scheu und kam nur nachts fressen. Er war unkastriert und sabberte schrecklich. Im November ging es ihm so schlecht, dass er sich fangen ließ und medizinisch versorgt werden konnte. Er wurde kastriert und es mussten ihm leider fast alle Zähne gezogen werden. Er hat inzwischen zu seinen Versorgern Vertrauen gefasst und wir haben einen Pflegevertrag mit ihnen geschlossen, so dass er in seiner vertrauten Umgebung bleiben kann. Er wird Zeitlebens auf medizinische Hilfe angewiesen sein, da seine Stomatitis inzwischen chronisch geworden ist. Zu allem Unglück wurde nun auch noch eine Diabetes bei ihm festgestellt, er braucht regelmäßig Insulin. Das alles hat ihm aber nicht seinen Lebensmut genommen und er ist immer noch ein sehr liebenswerter Kerl