Wir sind Zuhause 2023

Hier zeigen wir euch ein paar der Katzen, die 2023 ein neues Zuhause gefunden haben.

Wir sind Zuhause 2022 / 2021 / 2020 / 2019/2018

Mautzi, Tilli, Nino, Maja und Pepe

Die letzte werdende Mama, die wir in diesem Jahr aufgenommen haben, war Mautzi. Sie wurde herrenlos aufgefunden, ihre Trächtigkeit war allerdings später eine Überraschung für uns. Ende Juni brachte sie Tilli, Nino, Maja und Pepe zur Welt. Die eigensinnige Mautzi hat ihre Kleinen stets gut behütet und liebevoll großgezogen.
Tilli und Nino sind mit 3 Monaten gemeinsam zu einer lieben Familie gezogen. Auch Maja und Pepe durften zusammen bleiben. Mautzi konnten wir später als Einzelkatze vermitteln und sie genießt die volle Aufmerksamkeit und Zuneigung ihrer Familie sehr. Mit anderen Katzen hat sie sich leider nicht gut verstanden. Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir für alle Kätzchen das passende Heim gefunden haben.


Josi, Nelli, Jari, Henry, Paulchen, Leni und Barney

Josi war hochtragend und erst knapp 1 Jahr alt, als sie zu uns kam. Vorher stromerte sie in einer Gartenkolonie herum. Im Katzenland brachte sie bald darauf 6 süße Kitten zur Welt-Nelli, Jari, Leni, Henry, Paulchen und Barney. Ein Schnupfen erwischte die Kleinen kurz vor ihrer Vermittlung und ließ uns um die kleine Leni bangen. Zum Glück ging alles gut aus und so konnten alle in ein liebevolles Zuhause ziehen. Josi lebt als Einzelprinzessin in einem Hais mit Garten und geniesst ihre Freigänge sehr. Leni ist zu zwei Katern gezogen, mit denen sie sich prima versteht. Henry und Paulchen sind zusammen zu zwei vorhandenen Katzen gezogen und bereiten ihren Katzeneltern viel Freude. Auch Nelli und Jari blieben zusammen und leben heute in einer Familie mit Kindern am Berliner Stadtrand. Barney ist zu einem jungen Kater gezogen und freut sich über seinen Spielkameraden.
Wir sind sehr glücklich, dass es allen so gut geht und denken gern an die Zeit mit ihnen zurück.

Finchen

Auch das kleine Finchen fand im September ihr Glück bei lieben und geduldigen Menschen, die ihr seither ein schönes Zuhause geben.
Nachdem ihre Geschwister Rocky und Stella die Kinderstube bereits verlassen hatten, blieb das schüchterne Mädchen noch eine Weile bei Mama Rike in der Pflegestelle. Nun wohnt Finchen mit einem jungen Kater und einem Hund zusammen. Sie fühlt sich pudelwohl bei ihrer neuen Familie, lässt sich ausgiebig kuscheln und genießt die Aufmerksamkeit sehr. Wir sind sehr glücklich und dankbar über dieses Happy End!


Stella & Rocky

Die wuschelige Stella & ihr Bruder Rocky sind zwei von drei Kitten, die Streunerkatze Rike im Juni 2023 in unserer Pflegestelle zur Welt brachte. Sie waren alle recht verschnupft und mussten einige Zeit lang aufgepäppelt werden. Nach über 3 Monaten intensiver Betreuung und Pflege haben sie ein gemeinsames Zuhause gefunden!
Sie leben nun gemeinsam in einer lieben Familie in einem Haus mit Garten. Nach ihrer Ankunft haben sie sich erstmal versteckt, denn alles war natürlich fremd für sie. Aber es dauerte nicht lange und die Neugier siegte. Sie erkundeten ihre Umgebung und ließen sich von ihren Familienmitgliedern streicheln. Wie auch bei uns, ist Rocky aufgeschlossener als seine Schwester. Aber mir viel Liebe und Zuneigung wird auch Stella sicher bald so richtig aufblühen. Wir freuen uns sehr für die beiden und wünschen ihnen ein glückliches und erfülltes Leben.



Nele, Bagira, Püppi und Strapsi

Ein wundervolles Happy- End gab es im September für Püppi, Bagira, Nele und Strapsi, denn sie sind gemeinsam ausgezogen.
Es kommt sehr selten vor, dass sich jemand dazu entscheidet, gleich vier Tierschutz- Katzen ein Zuhause zu geben. Für unsere Schützlinge war es ein Glückstreffer, denn sie lebten von kleinauf zusammen, bevor sie im Januar 2023 von ihrem ehemaligen Frauchen schweren Herzens ins Katzenland gebracht wurden.
Viele Monate haben sie uns begleitet und wir hatten viel Freude mit ihnen. Am Abholtag waren sie dann etwas verunsichert, als sie in ihren Transportboxen saßen. Kaum in ihrem neuen Zuhause angekommen, hat ihr neues Frauchen die vier gleich ins Herz geschlossen. Alle vier haben sich gleich wohl gefühlt und wurden jeden Tag zutraulicher.
Strapsi heißt jetzt Charlie und ist der schüchternste von allen. Dennoch kuschelt er genauso viel und gern wie die anderen. Nachts ist ordentlich was los, denn da wird gespielt und getobt. Tagsüber liegen sie gern auf dem Bett oder Kratzbaum.
Wir sind sehr froh und dankbar, dass Püppi, Bagira, Nele und Charlie (ehemals Strapsi) ein liebevolles Zuhause gefunden haben und somit zusammenbleiben können.

Linus

Im Januar 2023 kam Linus zusammen mit Bagira, Nele und Strapsi aus einem Haushalt mit vielen Katzen zu uns. Eine fünfte Katze namens Püppi fanden wir erst einige Wochen später wieder, denn sie war bei der Übergabe aus dem Transportkorb entwischt. Alle waren sehr zurückhaltend und tauten bei uns nur langsam auf. Im August hat Linus dann als erster sein Glück gefunden! Viele Monate hat der süße Schmusekater auf diesen Moment gewartet. Dafür hat er dann die Herzen seiner Familie im Sturm erobert. Die Chemie stimmte sofort. Seitdem genießt er das volle Verwöhnprogramm, denn Streicheln, Kuscheln und ausgiebiges Schmusen stehen auf der Tagesordnung. Nach der Eingewöhnungszeit durfte er auch den Garten unsicher machen.
Wir freuen uns sehr und wünschen Linus von Herzen alles Gute.


Charlotte

Die selbstbewusste Fundkatze Charlotte nahmen wir im Sommer im Katzenland auf und sie fühlte sich gleich wohl bei uns. Trotz unserer Bemühungen fanden sich keine Besitzer und so wurde sie nach einiger Zeit von einer lieben Familie adoptiert. Dort ist immer was los und Charlotte ist gern mittendrin. Die vorhandene Katze ist zwar noch nicht ihre Freundin geworden, aber durch ausreichend Platz und Freigang funktioniert das Zusammenleben.
Charlotte geht freudig im Garten spazieren und beobachtet die Kinder gern beim Spielen. Auch auf dem Sofa macht sie es sich gern zwischen ihren Liebsten bequem. Ein Leckerlie darf ab und zu auch nicht fehlen. Wir freuen uns für Charlotte und wünschen ihr ein erfülltes und glückliches Katzenleben.


Emmi, Rocky, Marie, Miko & Sophie

Katzenmama Emmi und ihre vier Kitten haben ihr Glück gefunden.
Rocky durfte zusammen mit seiner Schwester Marie zu einer Familie mit Haus und Garten ziehen. Er hat dort gleich neugierig das Haus erkundet und war sehr kontaktfreudig. Marie war dagegen eher zurückhaltend. Die kleine Maus bekommt aber von ihrer lieben und geduldigen Familie die benötigte Zeit, um Vertrauen zu gewinnen.
Emmi, Miko und Sophie haben ebenfalls ein Glückslos gezogen, denn sie wurden von ihrer Pflegefamilie adoptiert. Sie kennen ihr Für- Immer- Zuhause also schon sehr gut und fühlen sich dort pudelwohl. Wenn sie etwas größer sind, dürfen sie auch noch den Garten erobern.
Wir freuen uns sehr, dass die kleine Familie in gute Hände gekommen ist und wünschen ihnen ein glückliches Katzenleben.


Diego

Der einjährige Bengal- Kater Diego kam zu uns, da sein Herrchen aufgrund beruflicher Veränderungen plötzlich viel reisen muss. Er konnte ihm nicht mehr genug Zeit und Aufmerksamkeit geben, weswegen er die schwere Entscheidung getroffen hat, ihn abzugeben.
Diego ist ein ganz lieber, zutraulicher Kater.
Ein geeignetes Zuhause zu finden, war dennoch nicht einfach, da es schwierig ist, einem solchen Rassekater Freigang zu ermöglichen.
Aber Diego hatte Glück. Er wohnt jetzt zusammen mit zwei weiteren Katzen in einem großen Haus mit Wintergarten, der allein den Katzen zur Verfügung steht. Für Gesellschaft, Platz und Beschäftigung ist also gesorgt. Wir sind sehr froh und dankbar, dass wir für Diego das passende Zuhause in einer lieben Familie finden konnten und wünschen ihm dort alles erdenklich Gute.

Finnegan & Nala

Die zwei Geschwister Finnegan und Nala kamen im Mai in unserer Pflegestelle zur Welt. Mama Loona hat insgesamt vier hübsche Babies groß gezogen. Mit 3 Monaten waren sie dann alt genug, um auf eigenen Pfötchen zu stehen und so sind die beiden gemeinsam in ihr neues Zuhause gezogen. Zum Einzug gab es selbstgestricktes Katzenspielzeug von ihrem neuen Frauchen. Neugierig haben sie das Haus erkundet und siehe da, es fand sich auch ein Töpfchen Katzengras, worüber sie sich gleich hergemacht haben. Die beiden genießen die volle Aufmerksamkeit ihrer Familie. Das Tagesprogramm besteht aus Spielen, Toben, Fressen und natürlich Schlafen – genau wie es sich für junge Kätzchen gehört.
Wir wünschen den beiden Schnuckelchen alles erdenklich Gute!


Jerry

Unter schwierigen Bedingungen begann im Sommer 2022 das Leben des kleinen Jerry. Er lebte mit einigen anderen Katzen wild auf einem Grundstück und war vermutlich schon seit seiner Geburt krank. Als wir ihn im Mai diesen Jahres von dort mitnahmen, war er sehr verschnupft und voller Flöhe. Die folgenden Wochen verbrachte Jerry zusammen mit anderen Katzen, die vom selben Ort stammen, in unserer Pflegestelle. Von Anfang an war der kleine Kerl der reinste Sonnenschein. Er spielte und kuschelte wie verrückt und bereitete uns viel Freude. Zudem besserte sich sein Gesundheitszustand durch die liebevolle Betreuung. Jerry bleibt dennoch etwas in seiner Entwicklung verzögert, war für sein Alter recht klein. Aber das macht er locker mit seinem Charme wett. Kein Wunder also, dass der kleine Herzensbrecher sein neues Frauchen und Herrchen schnell um seine Pfötchen gewickelt hat. Es war sozusagen Liebe auf den ersten
Blick. Wir sind sehr glücklich, dass Jerry ein Zuhause bei herzensguten Menschen gefunden hat. Sein Frauchen kann ihm viel Zeit und Aufmerksamkeit schenken und er hat nach seiner Eingewöhnung auch Freigang.
Wir wünschen dir ein langes, erfülltes und glückliches Leben, kleiner Jerry!


Paul

Etwas fragend schaute Paul am Tag seiner Abholung aus der Transportbox heraus. Wohin die Reise wohl geht? Es gab einen freudigen Anlass, denn er ist in sein neues Zuhause gezogen! Schweren Herzens musste sich sein ehemaliges Frauchen erst wenige Wochen zuvor von ihm trennen, da sie schwer erkrankt ist. Das war für Paul eine große Umstellung. Aber der süße 9-jährige Schmusetiger konnte schnell das Herz seiner neuen Familie erobern. Nun lebt er in einem Haus mit Garten und wird liebevoll versorgt und verwöhnt. Wir freuen uns sehr für ihn und wünschen ihm alles Gute und ganz viel Glück!


Krümeline

Es kommt vor, dass unsere ehemaligen Schützlinge zu uns zurückkehren. So war es bei Krümeline, die wir 2022 mit 3 Monate in ein gutes Zuhause vermitteln konnten. Die Lebensumstände ihrer Familie haben sich leider so sehr verändert, dass sie sich schweren Herzen dazu entscheiden mussten, das puschelige Mäuschen mit dem süßen Fleck auf der Nase zu uns zurückzubringen. Sie hat es zu unserer Erleichterung gut verkraftet. In unserer Rauener Pflegestelle lebte sie sich in Gesellschaft anderer Katzen gut ein. Lange musste sie nicht warten, bis sie wieder ausziehen konnte. Jetzt lebt sie mit einer weiteren Katze und einem Hund, der bereits ihr liebster Gefährte geworden ist, in einem Haus mit Garten.


Annuschka

Manche Katzen tragen ein schweres Schicksal. Annuschka gehört dazu, denn sie lebte mit vielen anderen Katzen auf einem verwilderten Grundstück. Sie war krank und sehr scheu. Leider ist sie im Katzenland nicht aufgetaut. So kam sie in eine unserer Pflegestellen. Es dauerte auch dort viele Monate bis der Knoten platze und Annuschka Vertrauen fasste. Über die Zeit ist die wuschelige Katzendame ihrem Pflegefrauchen sehr ans Herz gewachsen und sie konnte sie nicht mehr hergeben. Eine schöne Geschichte, die später im Jahr mit dem kleinen Egon noch weitergehen sollte.


Migo & Hazel

Auch die beiden hübschen schwarzen Katzengeschwister Migo und Hazel lebten sozusagen auf der Straße, bevor ein aufmerksamer Tierschützer sie und ihre Geschwister zunächst bei sich aufnahm. Leider konnten sie nicht bleiben und er brachte sie zu uns ins Katzenland. Viele Monate lebten die jungen Katerchen bei uns. Sie waren stets sehr neugierig und lebhaft andererseits auch sehr sanft und schmusebedürftig. Wir haben uns sehr gefreut, als sich endlich das passende Zuhause mit viel Platz für sie fand. Dort leben bereits zwei unserer ehemaligen Katzen. Migo und Hazel werden den Alltag ihrer Familie sicher bereichern und dürfen sich über viel Liebe und Zuneigung freuen.


Cleo & Söckchen

Als herrenlose Kitten kamen die beiden schwarz- weißen Katerchen Cleo und Söckchen 2022 ins Katzenland. Viele Monate haben sie gewartet, bis sie endlich ihr Glück gefunden haben und in ihr Für- Immer- Zuhause ziehen konnten.
Sie wohnen nun in einer liebevollen, geduldigen Familie in einem Haus mit Garten.
Nachdem beide am Ankunftstag erstmal in ihrer Box geblieben sind, haben sie nachts schon etwas das Haus erkundet und das Badezimmer auf dem Kopf gestellt. Söckchen fühlte sich nach ein paar Tagen schon sehr wohl und schnurrte seelig.
Für Cleo war der Umzug nicht so leicht. Er ist sehr schüchtern, aber auch er taut immer weiter auf.
Es gab auch neue Namen für die beiden Brüder. Sie heißen jetzt Socke und Cookie. Wir sind sehr froh über dieses Happy End und wünschen ihnen alles Glück der Welt.


Luna

Die schwarze Katzen- Lady Luna wurde zu Ostern in unserer Rauener aufgenommen. In ihrer Familie konnte sie nicht bleiben, da das Kind eine Katzenallergie entwickelt hat. Sie wurde deswegen so viel wie möglich draußen gehalten. So begannen wir, für sie ein neues Zuhause zu suchen.
Was manchmal eine langwierige Angelegenheit werden kann, stellte sich in Luna‘s Fall als echter Glückstreffer dar. Interessenten verliebten sich auf den 1. Blick in das hübsche Kätzchen. Und so konnte Luna gleich umziehen.
Alles passte prima. Sie lebt nun in einer lieben Familie mit zwei weiteren Katzen zusammen. Sie hat sich dort gleich wohl gefühlt und darf sogar im Bett schlafen.

Fussel

Die hübsche 12 jährige Katzendame Fussel musste einen traurigen Schicksalsschlag verkraften. Ihr Frauchen verstarb und sie musste deswegen ihr Zuhause verlassen. So haben wir sie erstmal in einer unserer Pflegestellen aufgenommen.
Fussel hatte großes Glück und konnte nach kurzer Zeit schon wieder ihre Koffer packen. Sie lebt nun in einem Haus mit Garten als Einzelprinzessin und fühlt sich dort sehr wohl. Wir freuen, dass Fussel nun wieder eine liebe Familie hat.

Kazimir & Freddy

Kazimir und Freddy hatten Anfang des Jahres einen schweren Verlust zu verkraften, denn ihr geliebtes Frauchen ist verstorben. Wir nahmen wir sie in einer unserer Pflegestellen auf, da sie nun kein Zuhause mehr hatten. Die Umstellung war für sie nicht leicht, denn sie sind bereits 15 Jahrw alt. Sie waren sehr zurückhaltend und tauten nie so richtig auf.
Einige Wochen später war das Glück auf ihrer Seite und sie konnten geneinsam in ihr Für-Immer- Zuhause umziehen. Wir freuen uns sehr und sind sehr dankbar dafür, dass sie nun die Fürsorge und Aufmerksamkeit bekommen, die sie so dringend brauchen.

Toni

Auch Kater Toni kam als Streuner ins Katzenland. Wie Bennie brauchte er lange, bis er sich uns regelmäßig auf dem Freigelände zeigte und zutraulich uns gegenüber wurde. Einige Zeit mussten wir ihn in den kalten Monaten in einem unserer Katzenzimmer aufpäppeln, da er erkältet war. Er entwickelte sich zu einem sehr süßen kuscheligen Katerchen, den wir sehr in unser Herz geschlossen haben. Umso mehr freuten wir uns, als eine Katzenliebhaberin ihn als Zweitkatze zu sich genommen hat. Dort lebt Toni nun zusammen mit Merlin in friedlicher Gemeinschaft und wird liebevoll umsorgt.


Bennie

Kuschelbär Benni war ungefähr 7 Jahre alt, als er herrenlos ins Katzenland kam und es war gar nicht sicher, ob er jemals vermittelt werden kann. Er hat viele Monate gebraucht, bis er sich uns gegenüber geöffnet hat. Als es dann „ Klick“ machte, entwickelte er sich zu einem gemütlichen, verkuschelten Kater. Nach über einem Jahr ist er dann in sein Für- Immer- Zuhause gezogen. Er lebt nun als Einzelprinz in ruhiger Umgebung mit Freigang. Seine neue Familie gibt ihm alle Zeit, die er braucht, um sich einzuleben. Wir freuen uns ganz besonders für Benni,
und wünschen ihm ein wundervolles Katerleben mit viel Liebe und Fürsorge.


Pommes

Der süße Kater Pommes hatte es genauso schwer wie seine Geschwister Bailey und Pumpkin. Aber auch er hat sich in unserer Pflegestelle von seinem schlimmen Infekt und seinen früheren Lebensumständen auf dem besagten Grundstück in Spreenhagen super erholt. Als der große Tag des Umzugs gekommen war, wartete er gespannt darauf, abgeholt zu werden.
Wir freuen uns sehr für ihn, dass er sein Glück gefunden hat und ein neues Leben in einem schönen Zuhause beginnen durfte. Wir wünschen Dir alles Gute, kleiner Pommes und werden dich und deine Geschwister vermissen.


Theo und Maxi

Es war kein schöner Start ins neue Jahr für Theo und Maxi, denn ihr Besitzer musste sie aus gesundheitlichen Gründen schweren Herzens abgeben.
Aber lange mussten sie nicht im Katzenland bleiben, denn schon zwei Wochen später wurden sie von ihrem neuen Frauchen und Herrchen abgeholt. Die Entscheidung für die beiden Geschwister ist ihnen leicht gefallen. Kein Wunder, wie wir finden. Maxi ist eine sehr liebe und verschmuste Katze- Theo ein stolzer und liebevoller Kater. Wir wünschen den beiden alles Gute und viel Freude in ihrem neuen Zuhause.


Bailey & Pumpkin

Die beiden hübschen Katerchen Bailey und Pumpkin wurden von uns im Herbst 2022 von einem Grundstück in Spreenhagen gerettet, wo sie mit vielen anderen Katzen krank und vernachlässigt lebten. Wir erinnern uns noch sehr gut daran, wie erbärmlich sie dort in einer vermüllten und dreckigen Hütte gehaust haben. Es war für uns sehr bewegend zu sehen, wie sich die Kätzchen von ihrem schlimmen Katzenschnupfen erholt haben. Im Januar sind Bailey und Pumpkin gemeinsam in ihr neues Zuhause gezogen. Ein tolles Happy End für die zwei Schnuckelchen! Nun können sie ein ganz normales Leben in einer liebevollen Familie führen.


Silvester

Aufmerksame Tierliebhaber brachten den kleinen Kerl am 31.12.2022 zu uns. Er lebte bei einer älteren Dame ganz allein ohne Spielkameraden. Dort wurde er als störend empfunden, weil er als junger Kater sehr verspielt war so und auch mal Unsinn anrichtete. Liebe hat er deswegen nicht erfahren. Bei uns zeigte er sich trotz negativer Erfahrungen zum Glück aufgeschlossen und ließ sich gern streicheln. Lange musste Silvester nicht warten und konnte noch im Januar in ein schönes Zuhause ziehen, wo er umsorgt wird und sich austoben darf. Er macht seiner neuen Familie viel Freude. Sie haben ihn übrigens schon beim ersten Besuch um den Finger gewickelt. Kein Wunder, er ist ja auch ein ganz Süßer, oder?