Unsere Katzen

Sie wird uns fehlen.

Nun ist unsere liebe Trudy auch im Regenbogenland. Sie wird Weihnachten mit Paulchen, Schnute, Minky, Scully und allen anderen Regenbogenkätzchen feiern. Fast 23 Jahre alt ist sie geworden. Ein stolzes Alter. Sicher war ihr Leben nicht immer leicht. Wir haben mit ganzem Herzen versucht, ihr die letzten Jahre noch so schön wie möglich zu machen. In den letzten Wochen hatte sie besonders viel Liebe und Herzenswärme bei Jaqueline und ihrer Mutti erfahren. Trudy, wir alle haben Dich sehr lieb und werden immer einen Platz in unseren Herzen für Dich haben.

Allgemein, Unsere Katzen

Impftag im Katzenland

Heute war Impftag im Katzenland. Das ist ja zur Zeit ein großes Thema bei uns Menschen. Doch auch unsere Lieblinge brauchen einen gewissen Impfschutz gegen so fiese Krankheiten wie Katzenschnupfen und Katzenseuche. Junge Kätzchen und ältere, kranke Tiere sind ohne Impfung besonders gefährdet. Haben sie sich diese Viren eingefangen, endet die Krankheit nicht selten tödlich.

Mit der regelmäßigen Impfung können sie natürlich auch krank werden, aber diese Infektion wird Ihnen nicht das Leben kosten. Bei Erkrankungen wie Katzenseuche und Katzenschnupfen, muss für die Ansteckung nicht einmal direkter Kontakt mit Artgenossen stattgefunden haben. Diese Krankheiten können auch wir Menschen auf unsere Lieblinge übertragen. Von der Straße, aus dem Park oder auch aus dem Wald können wir die Viren über unsere Schuhe oder unsere Kleidung mit in die Wohnung bringen. (Das Gleiche gilt auch für Flöhe)

Es kann sein, dass man ein fremdes Kätzchen unterwegs streichelt, welchem man nicht ansieht das es erkrankt oder ein sogenannter Ausscheider ist. Auch wird nicht immer jedes infizierte Tier krank, es kann die Viren in sich tragen und so ein Leben lang an andereKatzen weitergeben. (Ausscheider). Diese Viren sind sehr widerstandsfähig und ihnen ist mit haushaltsüblichen Desinfektionsmitteln nicht beizukommen.

Wir raten daher: Schaut bitte nochmal in die Impfausweise Eurer Fellnasen und überprüft den Status!

Katzenvermittlung, Unsere Katzen

Zwei Teenager Kätzchen (bereits vermittelt)

Welcher nette Mensch oder welche liebe Familie möchte es mit uns versuchen? Wir sind zwei Teenager Schwestern, die im Juni 2020 geboren sind.

Wir sind Kuschelmonster, Faxenmacher, Schnurrmaschinen, Vielfraße, Leckerliverdrücker, Imbettschläfer und Seelentröster. WIr sind stubenrein, entwurmt und geimpft. Bis jetzt waren wir noch nie im Freien, deshalb würden wir uns auch bestimmt in einer Wohnung wohlfühlen. Ein gesicherter Balkon wäre aber großartig, da wir uns sehr gerne die Sonne auf den Pelz scheinen und den frischen Wind um die Nase wehen lassen. 

Bis jetzt waren wir noch nie draußen und fühlen uns bestimmt auch in einer Wohnung wohl. Ein gesicherter Balkon wäre aber toll, da wir uns unglaublich gerne die Sonne auf den Pelz scheinen und ein bisschen frischen Wind um die Nase wehen lassen.

Katzenvermittlung, Unsere Katzen

Hallöchen ich bin Maxi!

Maxi ist leider über die Regenbogenbrücke gegangen.
Ruhe in Frieden kleiner Schatz!


Zur Zeit bin ich bei einer Gastfamilie, wo ich mich aber mit den dort wohnenden zwei Katzen nicht anfreunden kann.
Ich bin ca. 5 Jahre alt und mag ganz viel kuscheln. Ein großer Haushalt mit mehreren Kindern stellt für mich kein Problem da. Ich bin kastriert, geimpft und geschippt!

Katzenvermittlung, Unsere Katzen

Kater Paul sucht ein neues Zuhause!

Kater Paul ist sehr anhänglich und liebebedürftig.

Leider muss sich seine Halterin, mit schwerem Herzen, aus gesundheitlichen Gründen von ihm trennen.

Paul ist kastriert, geimpft und gechipt. Der Paul ist Freigang gewohnt. Frauen mag er sehr, dafür Artgenossen nicht so unbedingt. Mit kleineren Hunden hat Paul kein Problem.

Katze sucht Zuhause, Katzenvermittlung, Unsere Katzen

Minusch (vermittelt)

Minusch ist ungefähr 18 Monate alt und hat schon mindestens drei mal Kinder gehabt. Von ihrem letzen Wurf hat nur ein Kätzchen überlebt. Wir werden Minusch jetzt etwas aufpäppeln, kastrieren und impfen. Wir denken, dass sie Ende Oktober zum Umzug bereit ist. Wer Minusch in sein Leben lässt, wird viel Freude mit ihr haben. Sie ist ein sehr charmantes kleines Fräulen und hat immer viel zu erzählen. Minusch versteht sich gut mit anderen Katzen. Hunde kennt sie auch.

Katze sucht Zuhause, Katzenvermittlung, Unsere Katzen

Susi will auch ein zu Hause! (vermittelt)

Das ist Mama Susi. Sie brachte 8 Kitten auf die Welt, welche nun nach und nach ausziehen werden. Dann ist die hübsche Susi ganz allein. Aber auch sie wünscht sich ein eigenes Für-immer-Zuhause in dem sie umsorgt und geliebt wird. Susi ist ca 4 Jahre jung, sehr lieb und etwas schüchtern. Neben einer liebevollen Familie wünscht sie sich einen eigenen Garten bzw. Freigang in dem sie die Natur genießen kann. Ihre Schüchternheit verliert Madame Susi sobald sie die Zubereitung ihrer Mahlzeit wahrnimmt. Da erzählt sie sogar gern ein paar Worte und genießt ihre Streicheleinheiten.

Unsere Katzen

Wir wiegen die kleinen Katzen!

Heute war es wieder soweit. Alle Babykatzen wurden von uns gewogen. Susis Mietzen musste zudem wieder mit Augensalbe versorgt worden. Fast alle Babys sind sehr gut gewachsen. Den zwei kleinsten bunten Kitten haben wir noch etwas Aufzuchtmilch mit einer Pipette gegeben. Das ist gar nicht so einfach, denn die Kleinen wackeln die ganze Zeit und fiepen wenn sie nicht bei ihrer Mami im Körbchen liegen. Alle Babys haben jetzt geöffnete Augen und sind ganz flauschig und warm.

Patenschaft, Unsere Katzen

Der Kater Brownie.

Guten Tag, ich werde Brownie - eigentlich Brauni genannt. Ich bin im Frühling 2019 ziemlich verletzt in Braunsdorf gestrandet. Den Dorfbewohnern fiel meine schlechte Verfassung sofort auf, sie wollten mir helfen und meldeten mich im Katzenland an. Leider war mir da noch nicht bewusst, dass mir alle helfen wollten.

Guten Tag, ich werde Brownie – eigentlich Brauni genannt. Ich bin im Frühling 2019 ziemlich verletzt in Braunsdorf gestrandet. Den Dorfbewohnern fiel meine schlechte Verfassung sofort auf, sie wollten mir helfen und meldeten mich im Katzenland an. Leider war mir da noch nicht bewusst, dass mir alle helfen wollten. Daher war es schon schwierig mich einzufangen. Doch irgendwann hab ich aufgegeben und bin in die Falle gegangen. Dann ging alles ganz schnell, erst brachten sie mich zum Tierarzt, da wurde ich kastriert und dann bin ich in das Katzenland gekommen.

Am Anfang setzten sie mich in einen kleinen Raum mit Wasser und Futter, außerdem gab es ein Innen-Klo und es war schön warm. Eigentlich ganz komfortabel könnte man meinen, aber es ging mir jeden Tag schlechter. Ich hatte Sehnsucht nach der frischen Luft, meinen Mädels und der Freiheit – die war jetzt futsch. Die Schmerzen ließen mit der Zeit nach und ich bekam wieder Appetit und war auch ganz gespannt auf draußen und die anderen Mietzen. Ein paar Wochen nach meiner Ankunft durfte ich dann zum ersten Mal raus. Ich bin gleich losgerannt so schnell ich konnte, doch bald schon kam ein Zaun, den ich hochzuklettern versuchte, aber das klappt hier nicht. Schließlich suchte ich mir eine dunkle Ecke zum verkriechen. Jetzt war Schluss mit 3 Sterne Hotel und ich konnte wieder ganz der wilde Kater Brownie sein, fit und kampfbereit. Nur irgendwie hatte ich jegliches Interesse an den Kätzinnen verloren.

Brownie sucht einen Paten, der oder die ihn regelmäßig mit Futter unterstützt.

Nun startete für mich ein ganz neues Leben, ich bekam regelmäßig Futter, ohne große anstrengende Mäusejagden und konnte mich entspannen und spielen. Die Frauen hier habe ich erstmal links liegen lassen, die hatten Angst vor mir und meinen Krallen. Doch eine lies sich partout nicht abschütteln und versuchte immer wieder mir näher zu kommen, da half kein Fauchen oder Kratzen. Irgendwann hat sie es geschafft mich zu streicheln, nur ganz kurz und ich bin auch ganz schnell wieder weggerannt. Sie blieb hartnäckig an mir dran und mittlerweile bin ich ihr Süßer oder werde auch Engelchen genannt Es hat lange gebraucht bis ich begriffen habe, dass Streicheln gar nichts Schlimmes ist. Heute liebe ich die Streicheleinheiten der Menschen sehr – es ist das Größte für mich.

Guten Tag, ich werde Brownie - eigentlich Brauni genannt. Ich bin im Frühling 2019 ziemlich verletzt in Braunsdorf gestrandet. Den Dorfbewohnern fiel meine schlechte Verfassung sofort auf, sie wollten mir helfen und meldeten mich im Katzenland an.
Guten Tag, ich werde Brownie - eigentlich Brauni genannt. Ich bin im Frühling 2019 ziemlich verletzt in Braunsdorf gestrandet. Den Dorfbewohnern fiel meine schlechte Verfassung sofort auf, sie wollten mir helfen und meldeten mich im Katzenland an. Leider war mir da noch nicht bewusst, dass mir alle helfen wollten.

Letztes Jahr kam dann der Timmi, auch ein Kater ins Katzenland. Er ist mein bester Kumpel und wir mögen uns sehr. Wir reden oft über früher und mittlerweile habe ich ihn auch überzeugt, das Streicheln okay ist. Er war nämlich auch einer von der scheuen Sorte und jetzt lassen wir uns meist im Doppelpack kraulen. Das Katzenland gibt und Katzen eine Chance, auch wenn wir scheinbar nicht der „idealen Katze“ entsprechen. Ich habe nämlich keine Ohren mehr, die sind mir nach zu vielen Verletzungen und Schmerzen abgefallen. Aber ich brauche sie hier nicht, man mag mich trotzdem. Seit ich kastriert wurde bin ich viel ausgeglichener und das Leben ist einfach schön. Nach mittlerweile 2 Jahren Katzenlanderfahrung, weiß ich wovon ich rede und kann nur sagen – wir Katzen wohnen hier sehr gerne im Katzenland. Unser unbezahltes Personal arbeitet hier mit viel Motivation und Liebe und es fehlt uns nichts.