Allgemein, Notfellchen

Wieder ist ein Notfellchen im Katzenland angekommen.

Das hübsche Katerchen stromerte schon eine ganze Weile mit einer schweren Schwanzverletzung umher. Mit Geduld und der Hilfe einiger Anwohner ist es uns gelungen, ihn endlich in die Falle zu locken und zum Tierarzt zu bringen. Leider war sein Schwänzchen nicht mehr zu retten. Was muss der arme Kerl für Schmerzen gehabt haben. Jetzt ist er in Sicherheit und wird von uns mit Antibiotika, Schmerzmittel und gutem Futter versorgt. Wir hoffen sehr, dass er schnell wieder auf die Pfötchen kommt.

Danksagung, katzenvermittlung

Elfie sagt Danke!

Es ist kaum zu glauben! Die kleine, zarte Elfie scheint über den Berg zu sein. Am vergangenen Montag hatten wir befürchtet, dass sie ein Sternenkätzchen wird. Die Tierärztin hatte ihr nur eine ganz winzige Chance eingeräumt. Die süße Kämpferin hat sie gut genutzt! Glückwunsch Elfie und ein dickes Dankeschön an die tolle Jaqueline, die so gut für sie sorgt.

Ihr Lieben, wir sind überwältigt von Eurer Anteilnahme und Eurer Hilfe. Uns fehlen die Worte, dafür steht uns Pipi in den Augen!Danke, Danke, Danke! Wir danken allen sehr, die uns durch liebe Worte und Spenden unterstützt haben! Ihr seid klasse!

In ein paar Wochen sucht Elfie dann auch ein schönes Zuhause für sich. Wenn ihr Interesse habt, meldet euch dann doch gerne bei uns.

Allgemein, Spendenaufruf

Ein Häufchen Elend!

Dieses kleine Häufchen Elend wurde heute in Spreenhagen, in der Nähe der Kirche, aufgefunden. Völlig nass und geschwächt. An dieser Stelle erst mal ein Dankeschön an die Frau, die uns darüber informiert hat.Laut TIerarzt hat sie noch eine kleine Chance um zu überleben. Wir werden ihr auf jeden Fall dabei helfen, so gut wir können. Sie hat kaum noch Blut in ihrem Körper. Wahrscheinlich haben die unzähligen Flöhe sie schon leergesaugt. Sie ist etwa 2 Jahre alt und wiegt nur noch 1,6 Kg. Der Katzenschnupfen tut sein Übriges. Wer uns einen Hinweis geben kann, wo sie hingehören könnte, kann uns gerne Bescheid geben. Es ist die dritte Katze, die in dieser Gegend komplett verwahrlost gefunden wurde. Vielleicht kann auch der Eine oder Andere uns helfen die Tierarztkosten zu stemmen. Das wäre wunderbar! (Paypal:shop@katzenland.org)PS. die schwarzen Punkte, unten auf dem Bild, sind Flöhe.

katzenvermittlung, Unsere Katzen

Hallöchen ich bin Maxi!

Maxi ist leider über die Regenbogenbrücke gegangen.
Ruhe in Frieden kleiner Schatz!


Zur Zeit bin ich bei einer Gastfamilie, wo ich mich aber mit den dort wohnenden zwei Katzen nicht anfreunden kann.
Ich bin ca. 5 Jahre alt und mag ganz viel kuscheln. Ein großer Haushalt mit mehreren Kindern stellt für mich kein Problem da. Ich bin kastriert, geimpft und geschippt!

katzenvermittlung, Unsere Katzen

Kater Paul sucht ein neues Zuhause!

Kater Paul ist sehr anhänglich und liebebedürftig.

Leider muss sich seine Halterin, mit schwerem Herzen, aus gesundheitlichen Gründen von ihm trennen.

Paul ist kastriert, geimpft und gechipt. Der Paul ist Freigang gewohnt. Frauen mag er sehr, dafür Artgenossen nicht so unbedingt. Mit kleineren Hunden hat Paul kein Problem.

Danksagung, Spenden

Spenden von Veto. Wer ist Veto?

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Sie setzen sich für heimatlose Katzen und Hunde in Europa ein, sowie für wirksamen Tierschutz & ein Gleichgewicht zwischen Mensch, Tier und Natur. Veto hat uns wieder eine Futterspende zukommen lassen und wir bedanken uns ganz herzlichst bei Veto und den SpenderInnen.

Eure Arbeit ist uns überaus wichtig und wir schätzen sie wirklich sehr! Sicherheit und artgerechte Lebenshaltung sollten wir allen Tieren gewähren, auch als Zeichen von Respekt und Verantwortung. Danke Veto!

Patenschaft, Unsere Katzen

Der Kater Brownie.

Guten Tag, ich werde Brownie - eigentlich Brauni genannt. Ich bin im Frühling 2019 ziemlich verletzt in Braunsdorf gestrandet. Den Dorfbewohnern fiel meine schlechte Verfassung sofort auf, sie wollten mir helfen und meldeten mich im Katzenland an. Leider war mir da noch nicht bewusst, dass mir alle helfen wollten.

Guten Tag, ich werde Brownie – eigentlich Brauni genannt. Ich bin im Frühling 2019 ziemlich verletzt in Braunsdorf gestrandet. Den Dorfbewohnern fiel meine schlechte Verfassung sofort auf, sie wollten mir helfen und meldeten mich im Katzenland an. Leider war mir da noch nicht bewusst, dass mir alle helfen wollten. Daher war es schon schwierig mich einzufangen. Doch irgendwann hab ich aufgegeben und bin in die Falle gegangen. Dann ging alles ganz schnell, erst brachten sie mich zum Tierarzt, da wurde ich kastriert und dann bin ich in das Katzenland gekommen.

Am Anfang setzten sie mich in einen kleinen Raum mit Wasser und Futter, außerdem gab es ein Innen-Klo und es war schön warm. Eigentlich ganz komfortabel könnte man meinen, aber es ging mir jeden Tag schlechter. Ich hatte Sehnsucht nach der frischen Luft, meinen Mädels und der Freiheit – die war jetzt futsch. Die Schmerzen ließen mit der Zeit nach und ich bekam wieder Appetit und war auch ganz gespannt auf draußen und die anderen Mietzen. Ein paar Wochen nach meiner Ankunft durfte ich dann zum ersten Mal raus. Ich bin gleich losgerannt so schnell ich konnte, doch bald schon kam ein Zaun, den ich hochzuklettern versuchte, aber das klappt hier nicht. Schließlich suchte ich mir eine dunkle Ecke zum verkriechen. Jetzt war Schluss mit 3 Sterne Hotel und ich konnte wieder ganz der wilde Kater Brownie sein, fit und kampfbereit. Nur irgendwie hatte ich jegliches Interesse an den Kätzinnen verloren.

Brownie sucht einen Paten, der oder die ihn regelmäßig mit Futter unterstützt.

Nun startete für mich ein ganz neues Leben, ich bekam regelmäßig Futter, ohne große anstrengende Mäusejagden und konnte mich entspannen und spielen. Die Frauen hier habe ich erstmal links liegen lassen, die hatten Angst vor mir und meinen Krallen. Doch eine lies sich partout nicht abschütteln und versuchte immer wieder mir näher zu kommen, da half kein Fauchen oder Kratzen. Irgendwann hat sie es geschafft mich zu streicheln, nur ganz kurz und ich bin auch ganz schnell wieder weggerannt. Sie blieb hartnäckig an mir dran und mittlerweile bin ich ihr Süßer oder werde auch Engelchen genannt Es hat lange gebraucht bis ich begriffen habe, dass Streicheln gar nichts Schlimmes ist. Heute liebe ich die Streicheleinheiten der Menschen sehr – es ist das Größte für mich.

Guten Tag, ich werde Brownie - eigentlich Brauni genannt. Ich bin im Frühling 2019 ziemlich verletzt in Braunsdorf gestrandet. Den Dorfbewohnern fiel meine schlechte Verfassung sofort auf, sie wollten mir helfen und meldeten mich im Katzenland an.
Guten Tag, ich werde Brownie - eigentlich Brauni genannt. Ich bin im Frühling 2019 ziemlich verletzt in Braunsdorf gestrandet. Den Dorfbewohnern fiel meine schlechte Verfassung sofort auf, sie wollten mir helfen und meldeten mich im Katzenland an. Leider war mir da noch nicht bewusst, dass mir alle helfen wollten.

Letztes Jahr kam dann der Timmi, auch ein Kater ins Katzenland. Er ist mein bester Kumpel und wir mögen uns sehr. Wir reden oft über früher und mittlerweile habe ich ihn auch überzeugt, das Streicheln okay ist. Er war nämlich auch einer von der scheuen Sorte und jetzt lassen wir uns meist im Doppelpack kraulen. Das Katzenland gibt und Katzen eine Chance, auch wenn wir scheinbar nicht der „idealen Katze“ entsprechen. Ich habe nämlich keine Ohren mehr, die sind mir nach zu vielen Verletzungen und Schmerzen abgefallen. Aber ich brauche sie hier nicht, man mag mich trotzdem. Seit ich kastriert wurde bin ich viel ausgeglichener und das Leben ist einfach schön. Nach mittlerweile 2 Jahren Katzenlanderfahrung, weiß ich wovon ich rede und kann nur sagen – wir Katzen wohnen hier sehr gerne im Katzenland. Unser unbezahltes Personal arbeitet hier mit viel Motivation und Liebe und es fehlt uns nichts. 

Spenden

Ein inniger Dank an Veto!

Wir haben uns gestern so gefreut & fleißig das leckere Essen bei unseren Katzen und Katern verteilt. Wir sagen Danke Veto (Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen), vielen vielen Dank für die großartige Futterspende!

Wir danken herzlichst den Menschen, die das überhaupt möglich gemacht haben – die dieses tolle Projekt organisieren. Aber wir danken auch denen, die in den letzten Monaten so fleißig gespendet haben. Hier ein paar Fotos unserer Schützlinge beim glücklichen Futtern.