News

Der November im Katzenland

Der Monat fing so traurig an, wie der Oktober endete. Leider mussten wir unsere Zoffi für immer gehen lassen. Sie war so schwer krank, dass es überhaupt keine Hoffnung mehr für sie gab. Sie ruht jetzt in Frieden neben Gandalf und Puschel auf unserem kleinen Friedhof.

Große Sorgen machten uns auch die Katzen, die wir in Spreenhagen gesichert hatten. Sie waren schon so lange, so doll krank, dass sich ihre Genesung in die Länge zieht. Vier von den sechs Kätzchen sind inzwischen so weit, dass wir an das Impfen denken können. Für zwei könnten wir auch schon eine Vermittlung ins Auge fassen. Bei den anderen müssen wir jetzt noch an der Vertrauensbildung arbeiten.

Die fünf Kleinen aus Spreenhagen, die in einem Pappkarton ankamen, sind inzwischen erfolgreich vermittelt. Das kleine Möhrchen, ist bei unser Heike zur Pflege untergebracht. Bei ihr ist noch nicht ganz sicher, ob sie wirklich 100% gesund ist. Sie hatte Anfangs Probleme mit der Leber und den Nieren.

Der dicke Toni war auch ziemlich krank. Er hatte Schnupfen und ordentlich Zahnweh. Aber Dank der guten Pflege und regelmäßigem Inhalieren kann er jetzt wieder frei atmen. Anfang Dezember muss er dann nochmal zum Tierarzt und seine Zähne ziehen lassen. Dann wird er hoffentlich ein entspanntes Katerleben bei uns führen können. Ebenfalls erwischt hatte es Benni. Er hatte Magen- Darm- Probleme. Nun ist er wieder fit und hat seinen Appetit wiedergefunden.

Benny & Carlo im kleinen Freigehege & Eddie im großen Gehege.

Ein großer Gewinn ist unser neu gesichertes Freigehege. Es wurde diesen Monat mit großer Freude von unseren Schützlingen eingeweiht. Wir danken allen Spendern und Helfern sehr dafür! Nun können wir den Katzen jederzeit entspannten Freigang gewähren. Und das genießen sie wirklich sehr.

Für Miki haben wir auch endlich ein schönes Zuhause finden können. Sie musste recht lange warten, doch dafür wird sie jetzt mit viel Liebe belohnt.

Auch Mila geht es inzwischen viel besser. Anne hat so viel Liebe und Herzblut investiert. Sie ist ein völlig anderes Kätzchen geworden. Eine Anzeige gegen die ehemaligen Halter, wegen Verstoß gegen das TSG ist erstattet und die polizeilichen Ermittlungen sind angelaufen.

Am letzten November Wochenende war unser Event-Team auf dem Rauener Weihnachtsmarkt mit einem Stand vertreten. Unsere Hütte wurde sehr gut besucht, es wurde sehr viel gekauft und gespendet. Darüber haben wir uns sehr gefreut! In der derzeitigen Krisensituation haben wir damit gar nicht gerechnet. Danke an alle aus unserem Katzenland- Team, die das möglich gemacht haben!

Ein neues aktives Mitglied dürfen wir auch in unserem Team begrüßen. Herzlich Willkommen, Martina! Wir freuen uns, dass Du zu uns gefunden hast.

PS: Am 2. Adventswochenende sind wir auf dem Storkower Weihnachtsmarkt mit einem Stand in der 1. Etage in der Burg zu finden. Wir freuen uns auf euch!

Allgemein, News

Das war der September 2022

Carlo

In diesem Monat hat sich die Lage in unserem Sanatorium ein wenig entspannt.
Carlo macht uns jedoch noch ziemliche Sorgen.
Gleich im Anschluss an eine Viruserkrankung und Ohrmilben, hat er sich den nächsten Virus eingefangen. Dieses mal war es Calizi, eine sehr schmerzhafte Mäulchenentzündung.
Der arme Kerl ist wirklich schlimm dran.

Lotti’s Kitten in der Pflegestelle

Auch die Kitties in der Rauener Pflegestelle hat der Calizi erwischt. Leider gibt es nicht wirklich ein Medikament dafür. Wir können nur mit Schmerzmittel und Fiebersenker Linderung verschaffen. Allen anderen geht es inzwischen wieder gut.

Miki

Aus Gosen erreichte uns wieder ein zutrauliches Streunerkätzchen. Sie suchte in einer Gartensparte menschliche Nähe. Dank eines Transponders und der Registrierung bei Tasso konnten wir die Besitzer ermitteln. Dorthin kann sie aber leider nicht zurück, so dass wir die Kleine jetzt in die Vermittlung nehmen. Sie heißt Miki, ist 8 Jahre alt und sucht einen freundlichen Dosenöffner.

Lisa

Eine schwarze Schönheit sollte, nach zwei Jahren, von ihren Besitzern verstoßen und im Wald ausgesetzt werden. Zum Glück hat ein Tierfreund davon erfahren und konnte das Schlimmste abwenden. Nun wartet Lisa in der Obhut des Katzenlandes auf ein neues, liebevolles Zuhause.

Hazel & Migo

Aus schlechter Haltung kamen noch zwei junge schwarze Teufelchen zu uns, ein Katerchen und ein Kätzchen. Sie sind ca. 5 Monate alt, soweit gesund und mega quirlig. Wir haben sie Hazel und Migo getauft.
Um ihre Wurfgeschwister kümmert sich nun das Veterinäramt, da unsere Aufnahmekapazitäten erschöpft sind.

Gandalf

Denn wir haben noch den 16 jährigen Kater Gandalf aufgenommen. Er kam in einem sehr erbärmlichen Zustand an. Sein weißes Fell umgab ihn wie ein Panzer und es war völlig verfilzt. Jaqueline und Ina haben zwei Tage gebraucht um das alles auszukämmen. Danke Ihr Zwei für Eure Geduld und Euer Einfühlungsvermögen. Wir werden versuchen für ihn eine Pflegestelle zu finden, in der er seine letzten Jahre glücklich verbringen kann.

Gismo

Leider kam unser Sorgenkind Gismo nach einer zunächst vielversprechenden Vermittlung wieder zu uns zurück. Der vorhandene Kater wollte die Aufmerksamkeit seiner Dosenöffnerin nicht teilen.
Ende September starten wir einen neuen Versuch und diesmal darf er seine beste Katzenfreundin Mina mitnehmen. Bitte drückt die Daumen, dass alles gut geht.

Spendenaktion bei Netto

Am 10. September haben Moana und Christin einen tollen Werbeauftritt organisiert. Im Rahmen der Spendenaktion vom Netto Markendiscount in Spreenhagen durften wir unseren Verein mit einem kleinen Stand direkt vor dem Markt präsentieren. Bis 3. Dezember 2022 gehen alle Beträge, die in dieser Filiale durch „Aufrunden bitte“ eingenommen werden an uns. Wir dürfen gespannt sein.

Bauprojekt Freigehege

Dann stand unser aktuelles Bauprojekt leider vor einigen Schwierigkeiten. Wir möchten gern das Freigehege mit einem Gitter absichern und hatten uns einen Fachmann dafür engagiert. Leider klappte es bei ihm doch nicht und wir waren plötzlich auf uns allein gestellt. Dank eines Aufrufs haben wir jedoch tatkräftige Helfer zum Einbetonieren der Stützen gewinnen können. Der erste Arbeitseinsatz war erfolgreich! Vielen Dank! Doch kurz darauf kam der nächste Rückschlag, denn die Materialkosten haben sich sehr erhöht. Dafür läuft gerade eine Spendenaktion. Wir sind gespannt und hoffen, dass wir dadurch das Projekt in diesem Jahr doch noch stemmen können.

Elliot durfte in sein neues Heim ziehen.

Vermittlung

Diesen Monat haben 4 Katzen ein liebevolles zu Hause gefunden. Wir sagen „Tschüss“ zu Rico, Lotti, Moira und Elliot. Alles Gute wünschen wir den süßen Fellnasen. In der Kinderstube ist es somit etwas übersichtlicher geworden.
Aktuell stehen noch sechs Kleine auf der Warteliste zur Vermittlung.

Moira auf dem Weg in ihr Zuhause.
News, Spenden, Spendenaufruf

Spendenaktion für das Katzenland

Es geht nicht ohne Euch – Bitte unterstützt unser Projekt: „Kletterschutz für das Freigehege“!

Unser Bauvorhaben für die Sicherung des Freigeheges mit einer Gitterkonstruktion, die das Überklettern verhindern soll, steht vor erneuten Schwierigkeiten. Uns sind kurzfristig unvorhergesehene Kosten für eine Querverstrebung entstanden, mit der das Gittermaterial abgestützt werden muss. Dafür benötigen wir 950 Euro zusätzlich!

Wir würden uns sehr über Eure Unterstützung freuen! Spenden könnt Ihr ganz einfach. (Ihr bekommt natürlich eine Spendenquittung von uns am Anfang des nächstes Jahres)

Jeder Betrag hilft uns sehr! Wir möchten das Freigehege so gern in diesem Jahr noch fertig zu stellen und unseren Katzen gesicherten Freigang ermöglichen. Momentan können sie leider nur unter Aufsicht nach draußen. Habt vielen vielen Dank!

Spenden über Paypal

Link zu Paypal

Spenden per Banküberweisung:

An: Katzenland e.V. , Volksbank Oder-Spree, IBAN: DE91 1706 2428 0000 0709 20, BIC: GENODEF1BKW

News

Das Katzenland platzt aus allen Nähten!

In Prieros verstarb kürzlich eine Frau und hat mehrere unkastrierte Katzen hinterlassen. Dem Erben sind die Tiere völlig egal. So hat sich Mario von der Tierwelt Königs Wusterhausen der Sache angenommen und versucht, mit Hilfe der Nachbarn, nach und nach alle Katzen einzufangen und zu uns zu bringen. Anfangs gingen wir von „nur“ drei Katzen aus. Inzwischen sind schon vier Tiere bei uns gelandet. Das Schlimme ist, alle vier haben Babies. So haben wir insgesamt 15 Kitten und vier Mütter übernommen. Eine fünfte Katze wird dort noch vermisst. Leider werden wir sie nicht mehr aufnehmen können. Unsere Schmerzgrenze ist erreicht.

Wenn wir jetzt mal überlegen, dass aus vier Katzen an diesem Standort jetzt schon 19 Katzen geworden sind. Wieviel werden es dann erst im nächsten Jahr sein? Oder im übernächsten Jahr? Welche Behinderungen oder Krankheiten werden die Kleinen durch Inzucht haben…. Wieviel Tierleid entsteht durch falsch verstandene Tierliebe? Ja, eine Kastration kostet Geld. Für manch einen ist das vielleicht unerschwinglich. Aber es kostet nichts, bei Tierschutzvereinen oder dem Veterinäramt um Hilfe zu bitten. Sich an irgendwelche Nachbarn zu wenden, die sich dann auf eine brutale Weise dem Kittenproblem widmen ist nicht die Lösung und nach dem Tierschutzgesetz eine Straftat!

BITTE, BITTE LASST EURE FREIGÄNGER KASTRIEREN!

News, Patenschaft

Tiffy sucht einen Paten

Tiffy leidet unter einer Art Autoimmunerkrankung und ist daher täglich auf eine kleine Dosis Kortison angewiesen. Altersbedingt lässt auch die Kraft ihrer Nieren etwas nach, was aber auch mit einem Medikament gut ausgeglichen werden kann.

Ihre ehemaligen Besitzer sahen sich leider nicht mehr in der Lage, ihr emotional und finanziell einen schönen Lebensabend zu ermöglichen. Doch Tiffys sehnlichster Wunsch ist es, wieder ein schönes Zuhause zu haben. Menschen, die Zeit für sie haben und sie lieben. Menschen, die einen kleinen Garten oder einen Balkon besitzen, wo sie sich in Ruhe sonnen kann, wo es keine anderen Tiere oder kleine Kinder gibt.

Da die Kosten der Medikamente doch bei ca. 50 Euro im Monat liegen, schreckt es viele Interessenten ab, Tiffy bei sich aufzunehmen. Aber vielleicht würde der Eine oder Andere eine lebenslange Patenschaft für Tiffy übernehmen und somit Tiffys neue Menschen mit einem monatlichen Beitrag finanziell etwas entlasten.

Für mehr Informationen oder bei Fragen 0176 61072214 anrufen.

Katzenvermittlung

Lala & Hexe suchen ein Zuhause! (vermittelt)

Hallöchen, wir sind Lala und Hexe. Wir sind ca. im Juni 2020 geborene EKH-Mix Katzen im besten Teenager-Alter.

Wir sind kastriert, gechipt und unzertrennlich.

Als Kleinkinder sind wir auf der Straße unterwegs gewesen, wohnen jetzt aber seit einem 3⁄4 Jahr in der Wohnung ohne Balkon und sind daran gut gewöhnt. Wir kennen bereits kleine Kinder. Auch mit einem kleinen, alten & ruhigen Hund haben wir uns schon kurzzeitig gut arrangiert. 

Wie es sich für junge Teenies gehört, toben und raufen wir gerne Mal gemeinsam. Aber hinterher schmusen und kuscheln wir wieder zusammen. Menschen mögen wir sehr gerne, wenn wir mit ihnen warm geworden sind. Dann sind wir kaum noch vom Schmusen abzuhalten und zeigen uns von unserer besten Seite.

Katze sucht Zuhause, Katzenvermittlung

Nele sucht ein Heim! (vermittelt)

Nele ist 10 Jahre alt und in der letzten Zeit viel hin und her gereicht worden. Dadurch ist sie momentan noch ziemlich verstört. Nele ist ein ruhiges, bescheidenes Kätzchen, sie mag es auf einem gesichtern Balkon zu liegen und sich die Sonne auf den Pelz scheinen. In Ihrem Zuhause ist ein Baby angekommen, darum musste Nele gehen. Zwei Vermittlungsversuche der ehemaligen Besitzer sind fehlgeschlagen und so landete sie im Katzenland. Sie wurde noch einmal vom Tierarzt gründlich untersucht und es wurde festgestellt dass sie kerngesund ist. Alle Blutwerte sind im optimalen Bereich. Sie ist stubenrein, geimpft und gegen Parasiten behandelt. Nun wollen wir versuchen für Nele endlich eine Bleibe zu finden. Ein ruhiger Haushalt ohne Kinder und ohne andere Tiere wäre das Paradies auf Erden für sie.