News, Spenden, Spendenaufruf

Spendenaktion für das Katzenland

Es geht nicht ohne Euch – Bitte unterstützt unser Projekt: „Kletterschutz für das Freigehege“!

Unser Bauvorhaben für die Sicherung des Freigeheges mit einer Gitterkonstruktion, die das Überklettern verhindern soll, steht vor erneuten Schwierigkeiten. Uns sind kurzfristig unvorhergesehene Kosten für eine Querverstrebung entstanden, mit der das Gittermaterial abgestützt werden muss. Dafür benötigen wir 950 Euro zusätzlich!

Wir würden uns sehr über Eure Unterstützung freuen! Spenden könnt Ihr ganz einfach. (Ihr bekommt natürlich eine Spendenquittung von uns am Anfang des nächstes Jahres)

Jeder Betrag hilft uns sehr! Wir möchten das Freigehege so gern in diesem Jahr noch fertig zu stellen und unseren Katzen gesicherten Freigang ermöglichen. Momentan können sie leider nur unter Aufsicht nach draußen. Habt vielen vielen Dank!

Spenden über Paypal

Link zu Paypal

Spenden per Banküberweisung:

An: Katzenland e.V. , Volksbank Oder-Spree, IBAN: DE91 1706 2428 0000 0709 20, BIC: GENODEF1BKW

News

Das Katzenland platzt aus allen Nähten!

In Prieros verstarb kürzlich eine Frau und hat mehrere unkastrierte Katzen hinterlassen. Dem Erben sind die Tiere völlig egal. So hat sich Mario von der Tierwelt Königs Wusterhausen der Sache angenommen und versucht, mit Hilfe der Nachbarn, nach und nach alle Katzen einzufangen und zu uns zu bringen. Anfangs gingen wir von „nur“ drei Katzen aus. Inzwischen sind schon vier Tiere bei uns gelandet. Das Schlimme ist, alle vier haben Babies. So haben wir insgesamt 15 Kitten und vier Mütter übernommen. Eine fünfte Katze wird dort noch vermisst. Leider werden wir sie nicht mehr aufnehmen können. Unsere Schmerzgrenze ist erreicht.

Wenn wir jetzt mal überlegen, dass aus vier Katzen an diesem Standort jetzt schon 19 Katzen geworden sind. Wieviel werden es dann erst im nächsten Jahr sein? Oder im übernächsten Jahr? Welche Behinderungen oder Krankheiten werden die Kleinen durch Inzucht haben…. Wieviel Tierleid entsteht durch falsch verstandene Tierliebe? Ja, eine Kastration kostet Geld. Für manch einen ist das vielleicht unerschwinglich. Aber es kostet nichts, bei Tierschutzvereinen oder dem Veterinäramt um Hilfe zu bitten. Sich an irgendwelche Nachbarn zu wenden, die sich dann auf eine brutale Weise dem Kittenproblem widmen ist nicht die Lösung und nach dem Tierschutzgesetz eine Straftat!

BITTE, BITTE LASST EURE FREIGÄNGER KASTRIEREN!

News

Karla wird drei Jahre alt


Am 04.04. 2019 erreichte uns im Katzenland ein Notruf. In einem Gewerbegebiet wurden zwei frisch geborene Katzenbabies gefunden. Sie lagen in einem Pappkarton, ohne wärmende Stoffe, von der Mama weit und breit keine Spur.

Die Kleinen waren schon recht ausgekühlt als sie ankamen. Ich schätzte, dass die kleinen Däumlinge höchstens 24 Stunden alt waren. Die Nabelschnur hing noch ganz weich an ihren Bäuchen. Also schnell die Warmies in die Mikrowelle, frische Kittenmilch angerührt und ein kuscheliges Körbchen hergerichtet. Tropfen für Tropfen gab es zunächst warme Milch ins Mäulchen und siehe da, ihre Lebensgeister kehrten langsam zurück. Nun brauchten sie natürlich Namen.


Wir entschieden uns für Karl und Heinz. 

Das Trinken aus dem Fläschchen fiel den Beiden schwer. Irgendwie klappte der Saugreflex nicht, immer wieder verschluckten sie sich und der Nuckel rutschte aus dem Mäulchen. Trotzdem nahmen sie gut zu und entwickelten sich prächtig. Nach vier Wochen begann die Katastrophe. Beide wurden sehr krank, bekamen Durchfall und hohes Fieber. Die Diagnose lautete Katzenseuche.  Zusammen mit der Tierärztin kämpfen mit ihnen um ihr Leben. Es gab Feliserin, Antibiotika, Vitamine, Hühnerbrühe und Schmerzmittel. Nach ein paar Tagen entschieden wir uns, den kleinen Heinz zu erlösen. Er war nur noch Haut und Knochen und er litt fürchterlich. Es war sehr schwer, diese Entscheidung zu treffen, doch er sollte nicht mehr leiden.

Karl hingegen erholte sich langsam wieder und… er war plötzlich eine Karla. 

Nur das Fläschchen war immer noch ein Problem. Wieder und wieder rutschte der Nuckel aus dem Mäulchen, immer wieder verschluckte sie sich. Wie sehnten wir den Tag herbei, an dem sie selbstständig ihr Futter aufnehmen würde. Als sie dann begann zu laufen, bemerkten wir schon ihr seltsames Gangbild. Immer wieder purzelte sie hin. Wir wunderten uns sehr, so ein tollpatschiges Kätzchen hatten wir noch nie. Ihr Köpfchen wackelte und sie traf nie ihren Futternapf. Ich half ihr mit einem Löffel beim fressen und in der Kloschüssel musste ich sie festhalten, dass sie nicht in ihr Geschäft fiel. Nach einiger Recherche im Internet und einem Besuch bei unserer Tierärztin stand dann die schockierende Diagnose fest. 


Ataxie ist eine neurologische Störung. Eine Nervenkrankheit. 

Katzen mit Ataxie werden auch liebevoll Wackelkätzchen genannt. Ausgelöst wird diese Störung meist durch die Infektion der Mutterkatze mit der Katzenseuche. Mit diesem Erreger stecken sich die Kitten oft schon im Mutterleib an. Zum Ausbruch der Krankheit kommt es dann so etwa im Alter von vier Wochen, wenn die maternalen Abwehrstoffe bei den Kitten nachlassen. Organisch ist bei Karla alles in Ordnung, ihr Blutbild ist wie es sein muss und sie kann, gut  behütet,  ein langes und schönes Katzenleben haben.
Entgegen einiger Meinungen, ihr den Himmel zu gönnen, entschieden wir uns für das Leben. Nun wackelt unsere Karla schon drei Jahre durch die Welt und hat sich, in ihrer Pflegestelle zu einer frechen und selbstbewussten  Katzenlady entwickelt. Sie hat keinerlei Schmerzen. Durch viel Training frisst sie jetzt gut und selbstständig. Sie benötigt nur viel Ruhe dazu und es dauert ein wenig länger bis das Tellerchen leer ist. Natürlich ist sie auch sehr wählerisch was das Futter betrifft.

Auch der Gang auf das Katzenklo klappt jetzt gut. Naja, ein paar Unfälle gibt es schon mal. Aber
wenn es weiter nichts ist……wir lieben unser Wackelkätzchen und das Tollste ist, sie wird  von allen anderen Katzen in der Gruppe akzeptiert. Besonders gern spielt, rauft und kuschelt sie mit Lord Helmchen, der inzwischen ihr bester Freund ist.

Karla und Heinz
Karla und Lord Helmchen
News

Hilfe für ukrainische Katze

Seit einer Woche steht die Welt Kopf. Wir sind erschüttert über die aktuellen Ereignisse in der Ukraine.
Die Solidarität für die Menschen dort ist beeindruckend.

Aber es gibt natürlich auch viele Vierbeiner, die sich momentan in einer besonders schwierigen Situation befinden. Wir stehen aktuell mit Hilfsorganisationen in Kontakt. Wir halten derzeit einige Plätze frei um Notfelle aus der Ukraine aufzunehmen.

Unsere Arbeit mit in Not geraten Katzen in unserer Region halten wir natürlich in gewohnter Weise aufrecht. In diesen Besorgnis erregenden Zeiten, ist es mehr denn je ein Lichtblick, in die dankbaren Augen unserer Schützlinge zu schauen.

Danksagung, News

2021 – aufregend, glücklich & auch traurig

Ein aufregendes und arbeitsreiches Jahr geht zu Ende. Viele glückliche Momente hat uns die Arbeit im Katzenland mit unseren Schützlingen beschert. Mit Eurer Unterstützung konnten wir vielen kranken Tieren die notwendige medizinische Versorgung zuteil werden lassen. 

Wir denken da zum Beispiel an die kleine Elfie, die als Häufchen Elend zu uns kam und dem Tod näher war als dem Leben. Jetzt hüpft sie fröhlich bei ihrer Pflegemama zum Kuscheln auf das Sofa. 

Oder Balou, er hatte so schlimme Augen, dass ihm nur eine aufwändige Operation helfen konnte. Auch er ist inzwischen glücklich mit seiner neuen Familie.

Viele Katzen, deren Besitzer verstorben sind oder ihre Tiere aus anderen Gründen nicht mehr versorgen konnten, haben wir erfolgreich vermitteln können. So viele Katzenbabies konnten wir auf den Weg in ein glückliches Katzenleben helfen und begleiten. In freier Natur hätten sie kaum die Chance dazu gehabt. Zu schön sind jedesmal wieder die Momente, in der die neuen Besitzer mit unseren Schützlingen vereint werden und zusammenwachsen. 

Ohne euch, der tollen Community bei Facebook und Instagram, unseren wunderbaren Nachbarn in Spreenhagen und die vielen, lieben Unterstützer die uns auf anderen Wegen gefunden haben, hätten wir kaum so vielen Tieren helfen können.

Wir möchten Euch von ganzem Herzen für jegliche Art von Hilfe und Unterstützung danken. Auch für die vielen tröstenden Worte, die uns erreichten, wenn wir einen unserer Schützlinge über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten. 

In diesem Sinne wünschen wir euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Euer Katzenland Team!

Danksagung, News

Spenden vom MegaZoo

Wir durften am 23. Dezember eine tolle Weihnachtsüberraschung beim Megazoo in Waltersdorf abholen. So viele Tüten, wir sind fast umgefallen. Jede Tüte war gepackt mit Feuchtfutter, Trockenfutter, einem Snack und einem Spielzeug. Wir bedanken uns ganz ganz herzlichst bei Megazoo, den sehr freundlichen Mitarbeitern dort und natürlich bei all den lieben Spendern!

Katzenvermittlung

Lala & Hexe suchen ein Zuhause! (vermittelt)

Hallöchen, wir sind Lala und Hexe. Wir sind ca. im Juni 2020 geborene EKH-Mix Katzen im besten Teenager-Alter.

Wir sind kastriert, gechipt und unzertrennlich.

Als Kleinkinder sind wir auf der Straße unterwegs gewesen, wohnen jetzt aber seit einem 3⁄4 Jahr in der Wohnung ohne Balkon und sind daran gut gewöhnt. Wir kennen bereits kleine Kinder. Auch mit einem kleinen, alten & ruhigen Hund haben wir uns schon kurzzeitig gut arrangiert. 

Wie es sich für junge Teenies gehört, toben und raufen wir gerne Mal gemeinsam. Aber hinterher schmusen und kuscheln wir wieder zusammen. Menschen mögen wir sehr gerne, wenn wir mit ihnen warm geworden sind. Dann sind wir kaum noch vom Schmusen abzuhalten und zeigen uns von unserer besten Seite.

News

Rauener Weihnachtsmarkt (Veranstaltung wurde abgesagt)

Wir als Katzenland beteiligen uns in diesem Jahr mit einem Stand am Weihnachtsmarkt in Rauen. Er findet am 1. Adventswochenende statt. Wir sammeln & basteln schon sehr fleißig. Wir werden ein großes Sortiment anbieten: Kalender, Seifen, Katzenspielzeug, Sockentiere, Weihnachtskarten, Schmuck, Deko, Kerzen… Unsere Mitglieder haben viel Zeit und Mühe in die DIY Projekte gesteckt. Und alles kommt den Katzen zu Gute.

Termin: 27. und 28. November 2021, Samstag und Sonntag von 12:00 bis 19:00 Uhr an der Dorfkirche, Chausseestraße, in Rauen.

Und hier ein paar Fotos von unserem Seifensonntag letzte Woche. Tristan bewacht ganz eifersüchtig die Katzenfische, die es bei uns im Shop gibt.

Katze sucht Zuhause, Katzenvermittlung

Mariechen & Gorbie (vermittelt)

Marie, das schwarz weiße Kätzchen und Gorbie, das getigerte, sind Schwestern. Aus traurigem Anlass müssen sie leider ihr Zuhause verlasssen. Haus, Hof und Garten wurden verkauft. Nun warten sie im Katzenland e.V. auf ihr Glück. Marie und Gorbie sind sieben Jahre alt und möchten sehr gerne zusammen bleiben.

Ihre anstrengenden Arbeitstage verbringen sie gerne im Freien mit mausen und stromern. Aber nach Feierabend sind sie echte Chouchkartoffeln. Dann genießen sie es, auf dem Sofa zu liegen, Krimis oder Liebesfilme zu gucken und dabei gekrault zu werden.

Beide sind kastriert, geimpft und stubenrein.

Allgemein, Notfellchen

Wieder ist ein Notfellchen im Katzenland angekommen. (Vermittelt)

Das hübsche Katerchen stromerte schon eine ganze Weile mit einer schweren Schwanzverletzung umher. Mit Geduld und der Hilfe einiger Anwohner ist es uns gelungen, ihn endlich in die Falle zu locken und zum Tierarzt zu bringen. Leider war sein Schwänzchen nicht mehr zu retten. Was muss der arme Kerl für Schmerzen gehabt haben. Jetzt ist er in Sicherheit und wird von uns mit Antibiotika, Schmerzmittel und gutem Futter versorgt. Wir hoffen sehr, dass er schnell wieder auf die Pfötchen kommt.